Am 11. September 1910 wurde die Hochmeisterkirche nach fast zweijähriger Bauzeit eingeweiht. Anlässlich des 100 Kirchweihjubiläums erschien 2010 die „Chronik der Hochmeisterkirche“, die Sie für 5 Euro in gebundener Form in der Kirche und im Gemeindebüro erwerben können. Beschrieben und bebildert wird im ersten Abschnitt die bewegte Geschichte des Gotteshauses von Halensee in seinem ersten Jahrhundert. Zunächst als erste von zuletzt drei „Filialkirchen“ der Wilmersdorfer Gemeinde errichtet (Hauptkirche war die Auenkirche), existierte seit 1946 eine eigenständige Hochmeister-Kirchengemeinde. Nicht mehr beschrieben in dieser Fassung ist die Fusion mit der Jonagemeinde und die Gründung der Kirchengemeinde Halensee am 1.1.2016.

Insgesamt fünf vollkommen verschiedene Innenräume hat die bisher besessen. Während die vier vergangenen Ansichten im ersten Abschnitt behandelt werden, erfolgt im zweiten Abschnitt eine detaillierte Beschreibung der Kunstwerke, die heute den Innenraum der Kirche schmücken. Die Zeitspanne der vertretenen Kunstepochen reicht vom 16. Jahrhundert bis zu moderner Kunst der 80er Jahre.

Der gesamte Inhalt der Chronik ist in diesem Teil unserer Internetpräsenz auch online abrufbar. Zusätzlich finden sie eine Ausführliche Beschreibung der Glocken der Kirche sowie unsere aktuell gültige Läuteordnung.