Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Bericht aus dem GKR

Bericht aus dem GKR


# GKR
Datum der Veröffentlichung Veröffentlicht am Freitag, 1. April 2022, 13:30 Uhr
Bericht aus dem GKR

Wahlvorbereitung und Termine, Klimabeirat und AG Jugendräume

In der Januarsitzung standen zunächst umsatzsteuerrechtliche Fragen sowie der Abschluss eines neuen Wärmeversorgungsvertrages ab Mai 2022 an und der GKR fasste hierzu die notwendigen Beschlüsse.

Weiter wurde aus der Arbeit des Fördervereins berichtet Der GKR begrüßte ausdrücklich, dass u.a. zweckgebundene Spenden für die Jugendarbeit gesammelt werden und hiermit z.B. Fahrtkosten der Teamer bei Konfifahrten finanziert werden.

Die Vorbereitung der Wahlen zum Gemeindekirchenrat wurden begonnen und Frau Nicole Woodgett einstimmig zur Wahlkümmerin bestimmt. Die Wahl findet am 13.11.2022 in der Hochmeisterkirche in der Westfälische Str. 70a von 8:00 bis 16:00 Uhr statt. Die 2022 gewählten Ältesten werden aufgrund einer Änderung des Wahlmodus in 2022 nur für drei Jahre gewählt und ab der folgenden Wahl das gesamte Gremium für sechs Jahre.  Die Kandidatinnen und Kandidaten werden in der Gemeindeversammlung am 18.09.2022 vorgestellt.

Statt des coronabedingt ausgefallenen Rüstwochenendes im Januar findet nun ein Rüsttag des GKR am 14.05.2022 statt, der „Zukunftsfragen“ zum Thema haben wird.

Entsprechend der Entwicklung der Corona-Pandemie wird regelmäßig die Gottesdienstgestaltung, insbesondere beim Abendmahl, angepasst werden. Der GKR dankt den zusätzlichen Kirchdiensthelfern, die zuverlässig bei der wichtigen Einlasskontrolle unterstützen. Die Koordination hat Astrid Witten übernommen.

In der Februarsitzung berichteten Mitglieder der Kirchenkreis-AG Kirchenmusik: Die im Jahr 2016 beschlossene Rahmenbedingung Kirchenmusik zwischen Kirchenkreis und Gemeinden läuft bald aus, soll aber fortgeführt werden. Dabei soll es sowohl darum gehen, die aktuelle Situation zu stabilisieren,  als auch eine Vision für die Zukunft zu formulieren. Es handelte sich um einen ersten Austausch, der bei einer weiteren Sitzung fortgesetzt werden soll.

Melanie Gingold berichtete von der ersten Sitzung des Klimabeirats des Kirchenkreises. Ein Ziel besteht darin, durch den Austausch zwischen den Gemeinden Wissen und Erfahrungen zu teilen und Ideen gemeinsam nachhaltig mit dem Blick auf den gesamten Kirchenkreis zu entwickeln. Die Gemeinden sind darüber hinaus aufgefordert, neben der Klimaschutzabgabe und der Umstellung auf klimaneutrale Strom- und Wärmeversorgung nachhaltig an der energetischen Verbesserung ihrer Gebäude zu arbeiten.

Die AG Jugendräume hat bei einer Begehung eine Liste zu erledigender und reparierender Arbeiten erstellt, die regelmäßig abgearbeitet und erweitert wird. Für die größeren Arbeiten, wie z.B. die Anschaffung eines neuen Herds, der Reparatur einer beschädigten Wand und den Austausch der Teppichböden sind Fachfirmen beauftragt worden, kleinere Arbeiten werden gemeindeintern bzw. durch die Jugendlichen selbst erledigt. Stand Februar waren die Arbeiten im großen Hauptraum fast abgeschlossen, anschließend stehen die Arbeiten rund um den Billardraum, den Lagerraum und den Keller an.

Zum Anbau an der Hochmeisterkirche berichtete Jan Langer unter anderem über die Trocknungs- und sonstigen Maßnahmen in Folge des Wassereinbruchs, über den Fortschritt der Innenausbauarbeiten, der Sanitär- und Elektroarbeiten und die erfolgte Installation der Lüftungsanlage im Kellerbereich sowie der Heizungsleitungen und Heizkörper.

Silvia Groppler