Veröffentlicht am Sa., 2. Mär. 2019 16:00 Uhr

Wir arbeiten weiter an der Zukunft

Finanzen

In der Novembersitzung waren Frau Kintzel und Frau Junker vom Kirchlichen Verwaltungsamt (KVA) zu Gast und stellten den Jahresabschluss 2017 sowie den Haushaltsplan 2019 vor. Der Gemeindekirchenrat nahm beide Rechnungen an und bestellte als Wirtschafter kraft Amtes für das Jahr 2019 Pfn. Benus-Dreyer und Dr. Timo Wolff (Stellvertreter) sowie als Wirtschafter kraft Auftrages Pf. Joachim Krätschell, Bärbel Tech, Dorothea Praetorius und Nicole Woodgett. Der Haushaltsplan 2019 lag vom 18.11.2018 bis 18.12.2018 in der Küsterei aus.

Ältestenwahlen

Aufgrund der Fusion der beiden Kirchengemeinden Jona und Hochmeister zur Kirchengemeinde Halensee wurde der gesamte Gemeindekirchenrat im Dezember 2016 neu gewählt. Zukünftig wollen wir jedoch wieder in den gewohnten Rhythmus gelangen, nach dem alle drei Jahre die Hälfte des Gremiums zur Wahl steht und für eine sechsjährige Amtszeit gewählt wird. Das Los bestimmte diejenigen amtierenden Ältesten, deren Amtszeit zum Dezember 2019 enden wird und die sich – sofern sie ihre Arbeit im Gemeindekirchenrat fortsetzen möchten – als erste erneut zur Wahl stellen müssen. Dies sind: Katharina Einert, Melanie Gingold, Jan Langer, Anke Reitemeier, Hildegard Schumann, Astrid Witten

Die Amtszeit der übrigen Ältesten läuft entsprechend bis zur darauffolgenden Wahl im Dezember 2022: Kirsten Eggers, Dorothea Praetorius, Uta Schumann, Bärbel Tech, Jürgen Wandel, Dr. Timo Wolff

Kirchenanbau

Die vorbereitenden Planungen zum Kirchenanbau gehen voran. Die 2010 erstellten Pläne zu einem pavillonartigen Kirchenanbau mit Toilettenanlagen im Untergeschoss wurde bereits durch die Architekten und die Arbeitsgruppe geprüft und an aktuelle Bedürfnisse und Ideen angepasst. Darüber hinaus fanden erste Gespräche mit dem Stadtplanungsamt und der Denkmalschutzbehörde sowie Sondierungen der Anschlüsse durch Schürfungen im Kirchgarten statt. Die Planungen nehmen langsam Gestalt an, über deren Ausführung und Kosten bald im Gemeindekirchenrat beraten werden wird.

Die Verhandlungen zu einem langfristigen Erbbaurechtsvertrag mit dem Masorti e. V. über das ehemalige Kirch- und Gemeindehaus der Jonagemeinde in der Roscherstraße sind angelaufen. 

Melanie Gingold

Kategorien Neuigkeiten aus der Gemeinde